Aktuelles

Auftritte

Lesungen zum neuen Buch

 

Die ESS-Klasse der Franken
Brodwärschd, Fassbier, Bressaggbreedla

 

  • Dienstag, 6. November, um 19 Uhr in Schwarzenbach/Saale

Erika-Fuchs-Haus, Museum für Comic und Sprachkunst

 

  • Mittwoch, 7. November, um 19.30 Uhr in Rehau

Buchhandlung Seitenweise

 

  • Mittwoch, 14. November, um 19 Uhr in Münchberg

Bürgerzentrum

 

  • Donnerstag, 15. November, um 19 Uhr in Naila

Stadtbibliothek

 

  • Donnerstag, 22. November, um 19 Uhr in Hof

Meinels Bas

 

Gerch“ und „Frankensima“ auch 2019 gemeinsam auf der Bühne

 

„Gerch & Frankensima“:

Im Herbst sechsmal auf der Bühne

 

Die Freunde fränkischen Humors können sich freuen: „Gerch“-Autor Gert Böhm und der „Frankensima“ Philipp Goletz gehen mit ihrem „Gala-Abend des gepflegten Blödsinns“ auch heuer wieder gemeinsam auf die Bühne. Im Herbst gibt es sechs Veranstaltungen: in Berg, Bad Steben, Isaar, Wulmersreuth und Oberkotzau – und zusätzlich treten die beiden Männer mit einem speziellen „Kärwa“-Programm wieder am Kirchweih-Montag in Helmbrechts auf. Die Auftritte von Böhm und Goletz sind „Kult“ – bei den Gerch-„Gschichdla“ und den frechen „Liedla“ vom Frankensima biegt sich das Publikum vor Lachen. Die zwei befreundeten Männer haben schon vor Jahren den selten verliehenen „Frankenwürfel“ erhalten – eine Auszeichnung, die, mit einem Augenzwinkern, als „fränkischer Nobelpreis“ gilt.

 

Von Gert Böhm erscheint seit 53 Jahren jeden Samstag in der Frankenpost eine „Gerch“-Geschichte – mal brüllend komisch, mal hintersinnig, mal zum „Daablachn“. Mit Kabarett und Comedy, mit Parodien und Mundartliedern hat sich der Untersteinacher Philipp Simon Goletz als „Frankensima“ bundesweit einen Namen gemacht - und erntet wahre Begeisterungsstürme.

 

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf (14 €) bei der Frankenpost und am jeweiligen Veranstaltungsort sowie an der Abendkasse (16 €).

Die Auftrittstermine 2019:

  • 14. September, um 20 Uhr in Berg (Gasthof „Zur Traube“)
  • 12. Oktober, um 19 Uhr in Bad Steben (Prinzregent-Luitpold-Saal)
  • 20. Oktober, um 17 Uhr in Wulmersreuth (Gasthof Walther)
  • 21. Oktober, um 20 Uhr in Helmbrechts (Textilmuseum)
  • 27. Oktober, um 17 Uhr in Oberkotzau (Gaststätte Friedrichsruh)